Das erste Mal

Normal steh ich nicht so auf öffentliche Kundtaten, wo fremde Menschen einfach relativ persönliche und intime Dinge über andere fremde Menschen lesen können. Allerdings lässt mich eben die Frage nicht mehr los, ob nur ich in dieser Situation feststecke, oder ob es noch andere da draußen gibt, Frauen und Männer, denen es ebenso geht. Die die gleichen oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben, die vielleicht auf der anderen Seite meiner Erzählungen stehen und mir ihre Sicht der Dinge schildern wollen.

Nein, ich bin mir sicher, dass nicht nur ich in dieser Situation bin. Ich bin mir sicher, dass es noch viele andere gibt, denen es so geht, wie mir. Ich bin nicht diejenige, der es schlecht geht. Nicht wirklich. Ich bin eher diejenige, die das Ganze von außen betrachtet und den Kopf schüttelt darüber, was passiert. Und dass man es einfach hätte vermeiden können. Oder auch nicht.

Um das alles vielleicht herauszufinden, blogge ich nun - zum ersten Mal - in der Hoffnung, irgendjemand stolpert in manch einer nächtlichen Aktion darüber, hat Interesse an meinen manchmal wenig geistig anspruchsvollen Ergüssen und möchte eventuell sogar etwas hinzufügen.

Ich werde bei Gelegenheit genauer darauf zu sprechen kommen, welche Situationen das sind. Vorweg nur schonmal so viel: es geht um Männer, es geht um mich und es geht um die Situationen, die aus dieser Kombination entstehen können.

So long.

19.5.10 01:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen